Gesunde Ernährung

Was ist das eigentlich, gesunde Ernährung? Geht’s hier nur um die Inhaltstoffe der Nahrungsmittel, die wir essen oder auch darum, wann wir was essen und überhaupt das ganze Drumherum? Ist es gesund, wenn die Zubereitung von gesunder Ernährung Stress verursacht? Ist es gesund, Dinge zu essen, die man nur isst, weil sie gesund sind obwohl sie einem überhaupt nicht schmecken und es eventuell sogar Überwindung kostet, sie zu essen?

„Gesunde Ernährung“ weiterlesen

Lichtblick

Es geht vorwärts! Wenn ich jetzt am Morgen zur Arbeit fahre, wird es schon langsam hell, die dunkle Jahreszeit ist bald überstanden. Nicht mehr lange, dann werden auch morgens die Vögelchen lauthals ihre Lebenslust in die Welt singen. Der Frühling naht und bald wird es auch nach Blüten riechen. Und dann fällt es wieder ganz leicht zu sagen: „Jeder erlebte Morgen ist ein Geschenk!“

Der Polarfuchs im Wildpark Bad Mergentheim

Der Polarfuchs im Wildpark hier in Bad Mergentheim hat zwei unterschiedliche Augen. Ein blaues und ein braunes. Ich weiß nicht, ob das bei Polarfüchsen öfter mal vorkommt denn im Internet habe ich schon einige Fotos gesehen, auf denen der Fuchs unterschiedliche Augen hat. Ob die alle von unserem Polarfuchs sind?

Dieses hier ist das blaue Auge:

In meiner Fotogalerie gibt’s auch ein Foto, auf dem man beide Augen sieht, unter „Pelziges“.

Der Bär im Profil

Ich bin grade dabei, meine älteren Fotos durchzusehen und bin über diesen Bären hier gestolpert, aufgenommen in unserem schönen Wildpark Bad Mergentheim.

Das Grün im Hintergrund hat mich immer an diesem Foto gestört und dass das Bärengesicht auch so grünlich wirkt. Je mehr ich daran rumprobiert habe, den Farbton zu ändern, desto unschöner ist das Foto geworden.

Deshalb kommt’s jetzt heute einfach unbearbeitet hier rein.

Throwback Photoshop: Schattenworkshop

Vor einigen Jahren habe ich mehrere Photoshop-Kurse in verschiedenen Bastelforen absolviert. Dabei sind Grafiken wie diese hier entstanden:

 

Lange ist’s her. Ein Thema, das mich immer schwer beschäftigt hat, war das Einfügen von Schatten in Grafiken. Schatten ist schon eine schwierige Sache, weil man doch einiges beachten muss.

Als ich dann vom Kursabsolventen zum Helferlein wurde und selber Kurse betreut habe, habe ich versucht, Kursbesuchern zu helfen, dieses schwierige Thema zu verstehen. Und damit ich nicht immer alles in Mails aufzählen muss, habe ich einen Schattenworkshop erstellt, den ich hier gerne verlinke:

Schattenworkshop

Dieser Workshop ist sicher nicht perfekt. Man könnte das Phänomen Schatten sicher noch viel besser erklären, aber einigen der Kursbesucher hat er ganz gut geholfen.

Dreikönig

Kalt ist’s geworden, hier im Taubertal, an diesem Dreikönigstag, der bei uns Feiertag ist. Draußen scheint aber die Sonne und mir tun alle leid, die arbeiten müssen. Meine Woche hatte nur drei Arbeitstage, zum Eingewöhnen in den Alltag 2017 gerade richtig. Dennoch liegen heute auch hier zu Hause einige Arbeiten an aber ich hoffe, dass das Wetter übers Wochenende so bleibt, dass ich morgen oder am Sonntag an die frische Luft komme. Schnee hat es leider nicht viel aber eventuell kommt mir ein zugefrorener Teich oder See vor die Kamera. Auf jeden Fall freue ich mich, dass der graue Nebel weg ist und die Welt wieder freundlicher aussieht.

Fotokurs

Vor etwas mehr als einem Jahr hab ich mich zu einem Kurs bei Shootcamp angemeldet. In diesem Kurs lernt man das, was in Gebrauchsanweisungen nicht zu finden ist, nämlich all seine Sinne dazu einzusetzen, um ein gelungenes Foto zu schießen. Natürlich wird auch Technik besprochen und der Kurs ist durchaus auch für Einsteiger geeignet.

Mit meiner Lifetime-Mitgliedschaft habe ich die Möglichkeit, immer wieder auf die Lektionen zuzugreifen und natürlich immer Teil der Community sein zu können, in der sowohl Neulinge als auch erfahrene Fotografen ihr Wissen teilen.

Hier ist der Zugang zu finden:  Shootcamp

Fotografie

Durch meine Aufräumaktion nach technischen Problemen ist auch meine Fotoseite „Augenblicke“ aus dem Netz verschwunden. Eigentlich nicht ganz so schlimm, wie ich anfangs dachte. Denn ich habe mir ein Foto-Management installiert mit dem fruchtigen Namen „Lychee“ und finde, dass das eigentlich ein toller Ersatz ist.

Lychee ist eine Open-Source-Projekt und hier gibt’s die Information dazu:
Lychee

Meine neue Lychee-Fotogalerie ist hier zu finden:
Meine Lychee Galerie
Nur Fotos, keine großartigen Beschreibungen oder Erzählungen zu den Aufnahmen. Einfach ein schöner Aufbewahrungsplatz für meine Fotografien.